Entspannen kann nur, wer sich sicher fühlt

Abschalten, genießen und den Friseurbesuch als wohltuende Auszeit erleben.

Vor allem seit Beginn der Corona-Pandemie ist der Termin beim Lieblingsfriseur so unendlich viel mehr als nur ein Date, bei dem die Haarfarbe einen frischen Touch erhält oder ein neuer Haarschnitt den Look vollendet. Der Friseursalon ist zum echten Herzensort avanciert.

Sollen dort auch Herz und Seele zur Ruhe kommen, ist für immer mehr Kund*innen essenziell, dass sie sich sicher fühlen und wissen, dass ihr oder ihre Friseur*in alles dafür tut, dass Covid & Co. keine Chance haben.

Der Reutlinger Salon „Steinhoff Haardesign“ zeigt in Perfektion, wie Friseure dem neuen Megatrend, nämlich dem Kundenbedürfnis nach Hygiene, Sicherheit und innerer Gesundheit voll und ganz nachkommen können.

"Steinhoff Haardesign“ zeigt in Perfektion, wie Friseure dem Kundenbedürfnis nach Hygiene, Sicherheit und innerer Gesundheit voll und ganz nachkommen können.

Wer als Friseurkund*in den Salon „Steinhoff Haardesign“ in Reutlingen wählt, macht dies selten zufällig. Bis weit über die Stadtgrenzen hinaus sind Astrid und Ralf Steinhoff sowie ihr 12-köpfiges Team für ihre hochklassigen Friseur- und Beautyservices bekannt.

Wer das Besondere sucht, findet es in diesem La Biosthétique Partnersalon. Trends zu setzen statt ihnen zu folgen gehört zum Selbstverständnis der anspruchsvollen Friseurunternehmer.

Das gilt für die Dienstleistungsangebote, zu denen zum Beispiel Spezialitäten wie der Calligraphy Cut, exklusive Hair Spa-Treatments oder ein individueller Hochzeitsservice gehören. Aber auch für die Salonkultur insgesamt.

Vor allem Ralf Steinhoff, studierter Betriebswirt und Geschäftsführer von „Steinhoff Haardesign“, ist für seinen zukunftsorientierten Unternehmergeist bekannt.

Wer sich sicher fühlt, kann entspannen

Ralfs derzeitige Passion gilt der Zusammenstellung und Umsetzung eines herausragenden Hygiene- und Sicherheitskonzepts für „Steinhoff Haardesign“, das den Gesundheitsschutz von Kund*innen und Mitarbeiter*innen perfekt mit der erforderlichen Wirtschaftlichkeit in Einklang bringt.

„Unsere Gäste kommen zu uns, weil sie sich neben einer hervorragenden Friseurdienstleistung auch eine entspannte Auszeit vom Alltag wünschen. Basis dieses Kurzurlaubs ist jedoch, dass sie sich bei uns absolut sicher fühlen, sonst ist Entspannung derzeit gar nicht möglich. Unsere Aufgabe ist es also, genau dieses Erlebnis zu ermöglichen und dabei ein Gefühl zu kreieren, das in seiner Unbeschwertheit an früher erinnert.“

Trends zu setzen statt ihnen zu folgen gehört zum Selbstverständnis der anspruchsvollen Friseurunternehmer.

Verbindung von Ästhetik, Sicherheit & Hygiene

Ausgestattet ist jeder Raum des Salons – natürlich auch die Toiletten sowie der Pausenraum – mit leistungsstarken HEPA 14 Luftreinigern, die die Luft sechsmal pro Stunde reinigen und für OP-Luftqualität sorgen.

Auch die Sicherheitsabstände zwischen den Bedienplätzen sind selbstverständlich gegeben.

Aufgrund der großzügigen Salonfläche von 240 qm musste glücklicherweise keiner der Arbeitsplätze weichen, sondern das Salongeschäft kann bei Einhaltung strengster Hygieneregeln wie gewohnt laufen. Allein bei den Waschplätzen sowie an der Rezeption wurden dezente Plexiglaswände installiert.

„Für uns war von Beginn an klar, dass das erforderliche Hygienekonzept ohne ästhetische Kompromisse umgesetzt wird“, betont Ralf Steinhoff. „Rot-weiße Flatter- oder Klebebänder, die Plätze begrenzen und eher an Baustellen als an Wellnesstempel erinnern, sind für uns kein Thema.

Alles muss schön und einladend aussehen. Wir kommunizieren unsere ausgefeilten Sicherheitsmaßnahmen zwar regelmäßig in Newslettern an unsere Gäste, damit sie informiert sind, dass wir ein exzellentes Hygienekonzept umsetzen. Aber wenn der oder die Kund:in bei uns ist, soll sie möglichst gar nichts davon sehen.

Das heißt: Wir als gesamtes Salonteam müssen in der Lage sein, maximale und konsequente Sicherheit so zu leben, dass sie selbstverständlich wirkt und den Kund*innen überhaupt nicht auffällt.

Das ist mir als Perfektionist wirklich wichtig. Um ein solch unangestrengtes Hygiene- und Sicherheitskonzept umzusetzen, haben wir unser Team intensiv geschult, damit jeder Griff sitzt.“

Konsequente Sicherheit, die selbstverständlich wirkt und nicht ins Auge fällt.

A&O: Vorausschauendes Planen

Jüngster Coup des fortschrittlichen Unternehmerpaars ist die Zertifizierung von „Steinhoff Haardesign“ als offizielle Teststation in Reutlingen.

Die Vorteile dieses Schachzugs liegen auf der Hand: Im Falle einer Testpflicht können sich die Gäste vor ihrem Termin in einem separaten Hygieneraum des Salons testen lassen und im Anschluss an den Friseurbesuch noch shoppen oder essen gehen.

Und das Ganze, ohne vorher in einem Testzentrum anstehen zu müssen. Die gesamte Salonmannschaft selbst testet sich bereits seit Monaten freiwillig zweimal wöchentlich.

All dies zeigt, dass nicht nur die Gesundheit und das Wohlbefinden der Kund*innen bei Ralf und Astrid Steinhoff auf der Prioliste ganz oben stehen.

Auch und ganz besonders stehen die Mitarbeiter*innen mit ihren Bedürfnissen und Belangen im unternehmerischen Fokus. Da ist Sicherheit natürlich die Basis allen Wirkens.

„Aber nur mit guter Stimmung und einem gelösten Team können auch unsere Kund*innen entspannt und lächelnd ihren Friseurbesuch genießen“, ist Steinhoff überzeugt. „Aus diesem Grund investieren wir viel Zeit und Leidenschaft in Teambuildingmaßnahmen und Persönlichkeitsentwicklung wie etwa die Biostrukturanalyse.

Das stärkt unsere Mitarbeiter in ihren Kompetenzen sowie ihrer inneren Gesundheit, macht sie selbstbewusst und wirkt sich sehr positiv auf die Stimmung aus. Hochqualifizierte, glückliche Mitarbeiter*innen sind die besten Beautybotschafter für glückliche Kund*innen.“

Teambuilding und Persönlichkeitsentwicklung für innere Gesundheit und Wohlbefinden.

#labiosthétique Trendreport – Wie wollen wir in dieser Welt gut miteinander leben?

Die Frage „Was konsumiere ich zu welchem Preis?“ bezieht sich längst nicht mehr allein auf das Monetäre. Authentizität und ein verantwortungsvoller Umgang mit Umwelt- und auch menschlichen Ressourcen beeinflussen immer häufiger Kaufentscheidungen. Für Friseurunternehmer*innen ist dieser Megatrend ein spannender Einstieg in die Frage, wie sich Nachhaltigkeit und eine eigene Haltung zu Verantwortung im Salonkonzept ausdrücken sollen.

Jule Köpp aus Hamburg über die wunderbare Balance aus Achtsamkeit und Anspruch in ihrem Friseuralltag.

Weiterlesen

#labiosthétique Trendreport – Wie arbeiten Friseure der Zukunft?

Leben im Hier und Jetzt macht in vielerlei Hinsicht Sinn. Wer allerdings als Unternehmer*in vor die Welle von Innovationen und Trends kommen und das Business von morgen aktiv mitgestalten möchte, sollte regelmäßig ein Auge in Richtung Zukunft werfen!
Trendforschung macht es möglich. Sie ist viel mehr Wissenschaft als nur ein Blick in die Glaskugel. In akribischer Forschung entdeckt, isoliert und benennt sie sogenannte Megatrends.

Weiterlesen

#labiosthétique Trendreport – Magie der Berührung im Salon Poser

Eine weltweite Pandemie wirkt wie ein Brennglas und beschleunigt Entwicklungen, die sich in der Gesellschaft abzeichnen. Das Bedürfnis der Verbraucher*innen, das Wichtige vom Unwichtigen zu unterscheiden, ist zweifelslos eine Folge davon.
Kein Wunder, dass der Megatrend „Bedeutsamkeit“ an Tempo gewinnt und vieles Flüchtige hinter sich lässt. Immer mehr suchen Menschen nach echter Verbindung zu anderen, zu sich selbst und entwickeln damit den Wunsch, bedeutsame Erlebnisse zu genießen, statt austauschbare Momente schnell zu konsumieren.
Für Friseure ist dieser Trend ein Goldschatz! Weil in der Kombination aus perfekter Beauty und nährendem zwischenmenschlichem Kontakt wahre Magie entsteht.

Weiterlesen

#labiosthétique Trendzoom – Zeitreise: Friseurbesuch 2025

Keine Frage: Haare werden auch in Zukunft analog geschnitten. Aber drumherum stehen alle Zeichen auf Veränderung. Für La Biosthétique hat Trendforscherin Vitalia Safronova einen spannenden Blick in die Glaskugel geworfen. Voilá: So könnte ein "normaler" Friseurkund*innen-Tag in 2025 aussehen…

Weiterlesen