„Wir Friseure lieben den Applaus! Und der ist uns mit dem calligraphy cut sicher.“

Spaß und Leidenschaft sind doch die wirksamsten Rezepte für nachhaltigen Erfolg, oder?! Warum also nicht mal was Neues wagen?

Die neue StarterBox von calligraphy cut ist wie dafür gemacht, bei Friseuren endlich wieder die Freude am Handwerk, das Feuer des Künstlers und das Herz des passionierten „Kund*innen-Glücklichmachers“ zu entflammen.

Frank Brormann verrät im exklusiven Interview, warum der Calligraph auch bei Euch ein echter Zauberstab für tolles Salonbusiness sein kann.

„Wer berufliches Glück und ein Erfolgsrezept sucht, findet beides in der Calligraphy StarterBox!"

Frank, eine Frage vorab: Warum sollte es für mich als Friseur überhaupt Sinn machen, mich mit dem calligraphy cut zu beschäftigen?

Die kürzeste Antwort ist, dass Calligraphieren glücklich macht! Glücklich und erfolgreich.

Und zwar alle: Friseure, die damit maximal individuelle Haarschnitte zaubern, begeisterte Kund*innen, die – versprochen – niemals zuvor ein einfacheres Handling ihrer Frisur hatten und nicht zuletzt Saloninhaber, die mit dem Businesskonzept calligraphy cut schlichtweg mehr Umsatz machen als mit herkömmlichen Haarschnitten.

Den calligraphy cut ins Dienstleistungsmenü aufzunehmen, ist also eine echte unternehmerische Win-Win-Win-Entscheidung!

Was kann ein calligraphy cut?

Der calligraphy cut ist ein Haarschnitt, der mit dem Calligraphen erstellt wird.

Dieses stylische Schneidetool enthält eine Klinge, die das Haar in einem konstanten 21 Grad-Winkel abschneidet. Und zwar schräg – ähnlich einem Blumenanschnitt.

Das Haar erhält so einen gezielten Bewegungsimpuls, der für einen natürlichen und luftigen Fall der Haare und ein maximal einfaches Styling sorgt.

Dank des schrägen Anschnitts reflektiert die Haarspitze mehr Licht. Das Haar glänzt toll und splisst deutlich später als sonst.

Du hast weitere Fragen zum calligraphy cut? Dann kannst Du diese direkt an Frank stellen:

Termin vereinbaren

Wenn Calligraphy Friseure erzählen, ist oft große Freude und Begeisterung für ihre Passion spürbar. Worauf führst Du das zurück?

Wir Friseure sind kreative Handwerker. 99% von uns arbeiten vom Herzen her für den Applaus. Die Liebe und die Anerkennung unserer Kund*innen ist es, was uns in erster Linie antreibt.

Der calligraphy cut ist für den/die Kund*in ein völlig neues Schneideerlebnis, das an eine Kopfmassage erinnert, sehr sinnlich wahrgenommen wird. Frauen und Männer greifen in ihre calligraphierten Haare und sind einfach nur happy über das neue Haargefühl.

Mit dem Calligraphen hast du als Stylist so viele Möglichkeiten, Gäste glücklich zu machen: egal, ob du spürbar mehr Fülle, gebündelte Locken oder deutlich weniger Spliss im Haar erreichen möchtest.

Auch die äußerliche Wirkung des Tools überzeugt: Bei der Anwendung des Calligraphen hat der Friseur eine andere Körper- und Handhaltung und die pinselähnliche, wunderbare Ästhetik des Schneidetools fällt sofort ins Auge.

Auch mit dem Selbstbewusstsein der calligraphierenden Friseure passiert etwas, weil sie über besonderes Know-how verfügen und tolles Kundenfeedback erhalten.

All das macht etwas mit uns Friseuren, denn unser Image und unsere Außenwirkung sind bei Weitem nicht so, wie wir es verdienen würden.

Kurz: ein Calligraph wertet das Handwerk auf!

„Frauen und Männer greifen in ihre calligraphierten Haare und sind einfach nur happy über das neue Haargefühl.“

Euer jüngstes „Baby“ ist die Calligraphy Starter Box, mit der Interessierte zum Schnupperpreis von 179 Euro den calligraphy cut lernen und so zu echten Fans werden können. Erzähl, warum lohnt es sich, dieses Angebot zu nutzen?

Vielleicht überzeugt es schon mal, dass wir bei dem Schlagerpreis nichts an der Box verdienen (lacht)?!

Aber ernsthaft: Die Starter Box zum Preis von 179 Euro ist tatsächlich Sinnbild und Beleg dafür, wie sehr wir an calligraphy cut als Businesskonzept glauben!

Sie enthält vier Echthaar-Übungsköpfe, einen Leih-Calligraphen, viel zusätzliches Zubehör und – Achtung! – den Zugang zu unserer digitalen Academy, auf der mehr als 40 Stunden Basic-Schulungsvideos zur freien Verfügung stehen.

So pathetisch es klingt: Wir sind mit jeder Faser unseres Seins davon überzeugt, dass calligraphy cut Friseure handwerklich, wirtschaftlich und imagemäßig in Sachen Kundenzufriedenheit und Selbstwert nach vorne bringt, sodass wir diese umfangreiche Box quasi zum Selbstkostenpreis geschnürt haben.

Sie ist unser Signal an Friseurunternehmer: Teste den calligraphy cut mit deinem Team auf Herz und Nieren. Schau selbst, wie sehr er dich als Handwerker komplettiert, deinen künstlerischen Ausdruck verändert, deinen Umsatz im Salon steigert.

Bist du nicht überzeugt, hast du kein Risiko. Du schickst den Calligraphen zurück – und gut ist es. Nur wer restlos überzeugt vom Calligraphen und seinem enormen Potenzial ist, steigt nach der achtwöchigen Schnupperphase in unser preiswertes Abo-Modell ein, das für nur 49 Euro pro Mitarbeiter und Monat ein Rundum-Sorglos-Paket bietet.

Calligraphy cut StarterBox

In der Starter-Box ist alles enthalten, was Du brauchst, um den calligraphy cut sicher zu erlernen. Hol Dir jetzt die Box zum Vorzugspreis:

Zur Calligraphy Cut StarterBox

Ihr setzt mit der Calligraphy Academy neuerdings auf digitales Lernen und Schulungsvideos, die „on demand“ gestreamt werden können. Sind Präsenzlernen und Austausch damit Geschichte?

Keineswegs. Ganz ehrlich: Ich war der allergrößte Kritiker, als wir im Zuge der Coronazeit plötzlich digitale Lernformate erarbeiten MUSSTEN. Ich bin selbst leidenschaftlicher Friseur und weiß, wie sehr wir Friseure es lieben, gemeinsam zu lernen, uns kommunikativ auszutauschen, beisammen zu sein. Friseursein ist ein Live-Beruf!

Die digitalen Seminarangebote wurden also zunächst als Alternative aus der Not geboren, weil es keine Möglichkeit gab, in Präsenz Salonteams und Seminarteilnehmer zu schulen. Und wie das Leben manchmal so überraschend spielt: plötzlich war das eigentlich alternative digitale Angebot der Star bei unseren Teilnehmern!

Vor allem die jungen Salonmitarbeiter sind es durch Netflix, Internet und Co. gewöhnt, je nach Lust, Bedarf und Zeit flexibel zu agieren. Lernen, wann und wo ich will – das ist jetzt kein Problem mehr. Es entfallen zeitaufwendige Reisen, teure Seminargebühren und Hotelkosten. Auch Wartezeiten, bis das Wunschseminar wieder ortsnah angeboten wird – all dies ist passé, weil jederzeit online verfügbar.

Dennoch setzen wir keineswegs nur auf digitales Lernen. Natürlich haben wir einen tollen Mix aus Selbstlerneinheiten mit Videos und Online-Monitoring via Live-Schalte.

Aber unsere Kunden sind König*innen und entscheiden zum Beispiel selbst, ob sie Zertifikatsprüfungen lieber in Präsenz mit Trainer oder via Zoom ablegen möchten. Hinzu kommt: Tauchen während des Lernens Unklarheiten auf, kann ich nahezu jederzeit bei der Calligraphy Hotline anrufen und erhalte Support durch eine/n Trainer*in. Allein ist also niemand, der bei Calligraphy einsteigt.

Für dieses Jahr haben wir zudem eine große Deutschland-Tour mit Shows und Workshops an verschiedenen Standorten geplant. Die Live-Events sind ausgewählter geworden, dafür finden sie auf einem völlig neuen Niveau statt, das fraglos begeistern wird!

Das bedeutet, dass wir den besten Mix aus analoger und digitaler Welt bieten: die Basics lernen alle zu Hause; Austausch, Begegnung und jede Menge Inspiration gibt es bei den Shows vor Ort. Ich bin ganz sicher: unsere Friseurpartner werden es lieben!

„Die Live-Events sind ausgewählter geworden, dafür finden sie auf einem völlig neuen Niveau statt, das fraglos begeistern wird!“

Wie müssen wir uns das Online-Lernen vorstellen?  Geht es tatsächlich, die Calligraphy Methode allein, also per Videoschulung, zu lernen?

Ich konnte es erst selbst nicht glauben, aber das Faszinierende ist, dass die Schüler*innen seit Einführung der Starter Boxes und der digitalen Academy sehr viel besser als vorher ausgebildet sind! Unter der Leitung der wunderbaren Stephanie Bruusgaard-Röcker sind extrem nutzerorientierte, hochprofessionelle Schulungsvideos entstanden, die in ihrer Präzision und Anschaulichkeit überzeugen.

Beobachte ich jetzt die Abschlussprüfungen über Zoom, wirkt es, als sähe ich den Absolventen beim Synchronschwimmen zu. Es ist wirklich unglaublich!

Früher hatten unsere Blackstar-Teilnehmer*innen zwei Seminartage mit etwa zehn bis zwölf Unterrichtsstunden. In diesen Stunden musste alles, alles, alles untergebracht werden. Jetzt haben wir vor allem einen Luxus: Zeit!

Alle Lernenden haben individuell Zeit, das Grundwissen und die Philosophie zum calligraphy cut zu erlernen, die einzelnen Techniken, Handhaltungen, Schneidewinkel. Jeder lernt in seinem Tempo, jeder zu seiner Zeit und sooft, wie es für den einzelnen Sinn macht.

Hat ein/e Schüler*in Leerzeiten im Salon? Dafür gibt es kurze Fünf-Minuten-Module, die für solche Slots ideal sind. Möchte ich tiefer einsteigen und habe mehr Zeit zur Verfügung, schaut man längere Lernsequenzen an.

Was offenbar sehr effektiv ist: Zwischen den Videos habe ich als Stylist immer wieder Zeit, das Gelernte praktisch anzuwenden, zu üben, sprichwörtlich zu be-greifen. Und zwar eigenständig zu dem Zeitpunkt, an dem es für mich passt.

Super ist diese selbstständige Art des Arbeitens deshalb, weil ich als Stylist aus meinen eigenen Fehlern lerne. Ich bin absolut geflasht, wie enorm hoch das Niveau bei den Prüfungen ist. Tatsächlich ist noch niemand durchgefallen. Daran sehen wir, dass das Konzept der Online Academy funktioniert!

„Das Faszinierende ist, dass die Schüler*innen seit Einführung der Starter Boxes und der digitalen Academy sehr viel besser als vorher ausgebildet sind!“

Derzeit läuft bei Euch eine spannende Azubi-Offensive in Österreich: In Wien lernen rund 600 Azubis eine Woche lang – und zwar in dieser Zeit ausschließlich - den calligraphy cut. Wie überzeugst Du Traditionalisten, die sagen: „Die Auszubildenden sollen erst mal den richtigen Umgang mit der Schere lernen, bevor sie mit dem Calligraphen zaubern"?

Es ist doch so: Die allermeisten Friseure sind längst keine Generalisten mehr!

Und das hat einen guten Grund: Spezialisten haben ihre Leidenschaft zur Profession gemacht. Wer Dinge liebt, macht sie meist auch besonders gut – und wird damit fast zwangsläufig wirtschaftlich erfolgreich.

Mit diesem calligraphy cut Bootcamp in Österreich bekommen Azubis einen prima Einblick in eine innovative Schneidemethode und ein neues Werkzeug.

Ein Maler malt ein Bild auch nicht mit einem einzigen Pinsel! Ist es nicht toll, wenn junge Menschen möglichst schnell ihr persönliches Talent entdecken und Spaß daran entwickeln, immer besser werden zu wollen?

Aber dafür müssen sie erst einmal verschiedene Möglichkeiten kennenlernen und entdecken dürfen. Die Grundtechniken des Haareschneidens, was Aufbau und Abteilungen betrifft, sind ja gleich. Es geht nicht um ein Entweder/Oder bei der Werkzeugwahl!

Es gibt viele Calligraphy-Fans, die arbeiten im Salon zu 80 bis 90% mit dem Calligraphen, manche zu nahezu 100%. Andere beruhigen oder vitalisieren lockiges Haar, bringen Volumen in feines Haar oder tollen Grip und leichte Stylebarkeit in Männerfrisuren.

Letztlich geht es also darum, die Dienstleistung „Haarschnitt“ mit dem Calligraphen dort aufzuwerten, wo es für den oder die jeweilige/n Stylist*in und das entsprechende Salonkonzept passt. Je früher Azubis selbst erleben, welche kreativen und wirtschaftlichen Chancen der großartige Friseurberuf bietet, desto besser ist das doch für uns alle, oder?

Sicher Dir jetzt die Calligraphy StarterBox!

Die StarterBox beinhaltet alle Artikel, die man benötigt, um den calligraphy cut zu erlernen:

  • 1 Calligraph (auf Leihbasis)
  • 4 Echthaar-Trainingsköpfe vom Limage und Bergmann
  • 1 Übungskopf-Stativ
  • 1 Handy-/Tablet-Halterung
  • 1 Päckchen Klingen
  • 1 calligraphy cut Sealing Serum, 30ml
  • 1 calligraphy cut Hydro Spray, 200ml
  • 1 Kamm
  • 6 Haarclips
  • Zugang zur Digital Academy

Zur Calligraphy Cut StarterBox

Oder Du sprichst erstmal mit Frank, um alle Deine offenen Fragen zu klären.

Hilfe, Umsatz droht!

Wenn Salonkunden eure Theke entern, dann ist das ein sicheres Zeichen für zusätzlichen Umsatz! Und das ohne Mehraufwand oder sich verbiegen zu müssen! Wie das geht? Mit dem richtigen Produkt, das bereits während der Behandlung überzeugt und begeistert, einem fairen Preis und die Vorfreude der Kunden, das Produkt auch zuhause weiter benutzen zu können.

So wie die Fingerbrush Massagebürste von Olivia Garden, die derzeit in einigen ausgewählten Salons für Meuterei auf der Salontheke sorgt...

Weiterlesen